Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
4. Mai 2013 6 04 /05 /Mai /2013 13:24

 

Unsere zwei von drei diesjährigen DIL-Spieltagen führten uns seit langen mal wieder nach Luxemburg und nach Betzdorf, deren Verein über die DIL-Relegation eingestiegen ist und eine Ausrichtung übernommen hat. Als gut besetztes Team mit Nachwuchsspielern und Ersatzspielern für die deutsche Nationalmannschaft -  die außer Konkurrenz teilgenommen hat – besuchten wir am Vorabend zum Spieltag in Luxemburg traditionell unsere Stammjugendherberge in Bollendorf und unser Stammlokal an der Grenze zu Luxemburg. 


Erste Spielbegegnung gegen den Altbekannten- aber in der DIL neuen Verein – TVK Wattenscheid. Sie gewannen das erste Spiel mit 31:29 und 25:19 und auch das Turnier.

Ebenfalls ein Newcomer wartete im zweiten Spiel auf uns, der TSG Blankenloch. Klein aber Oho. Soviel Kampfkraft und Zähigkeit hat man selten auf Turnieren gesehen. Erst dann nicht, wenn der Gegner fast 2 Köpfe kleiner ist als die eigene Truppe. 16:25, 26:24, 15:13. Jap, sie haben den ersten Satz gewonnen. Das ging so lange für die Gegner gut bis die Joker kamen. Trotzdem gebührt ihnen für den erreichten 6ten Platz großer Respekt.

Der CVJM Bayreuth kann ein interessanter Gegner sein, wenn sie ihre Tagesform in Bestform bringen.Sie gewannen zwar gegen den CVJM Ichenheim, die wahrscheinlich Spieler an die Nationalmannschaft abgegeben haben. Das hat bei uns aber nicht gefruchtet. 25:18, 25:17, eindeutiger Spielgewinn für die Sylbacher.

Letzter Gegner des Tages war dann doch der CVJM Ichenheim. 25:20, 17:25, 13:15. Ein wenig Raffinesse und Durchhaltevermögen auf den letzten Metern hätten hier wohlmöglich auch den Sieg gebracht. Das Spiel gewannen die Badener.

Zwei gewonnen, zwei verloren gegen Mannschaften gegen die man verlieren darf. Wir können zufrieden sein.


In Betzdorf versuchte man im Laufe des ersten Spiels regelmäßig das Kreppband zu flicken. Paketklebeband war zwar deutlich besser, nur hoffen wir aus unserer langjährigen Ausrichtererfahrung, dass sie diesen nachher leicht entfernen konnten, ohne sich mit Rückständen abzuplagen oder ein Pläuschchen mit dem Hausmeister zu führen, da der gute Paketkleber die Versiegelung mit entfernt haben könnte.



CVJM Bindlach, ein interessanter Gegner, da die Spielweise nicht traditionell ist in Punkto Abwehr und Technik. 27:25, 23:25, 15:13. Sieg für die Sylbacher.

CVJM Betzdorf vs CVJM Sylbach, 14:15, 19:25. Die Betzdorfer haben so viel Nachwuchs, was uns sehr freut. Eine Trainerausbildung in Sachen Technik wäre sicherlich ein richter Schritt in die Zukunft.

Die Bettendorfer haben in den letzten Jahren auch ihre Mannschaft umgestellt. Sie sind jünger geworden, altbekannte WM-Gesichter sind nicht mehr da und das Klima hat sich eigentlich zum positiven gewendet. Sehr lustige Truppe, kreativ und sehr stark. Die Sylbacher gewannen mit 22:25, 25:23, 13:15.

Ein relativ unnötiges verlorenes Spiel ereignete sich im Spiel gegen den CVJM Bornich. Nachdem wir die gleiche Mannschaft auf der Westbundmeisterschaft bereits besiegt hatten, wollte der Ball beim besten Willen nicht auf den Boden gehen. Manchmal hat man das Gefühl, dass gewisse Teams gegen eine bestimmte Mannschaft immer voll aufdrehen(meist die Eigene) und sich gegen andere Mannschaften immer gehen lassen. 22:25, 25:23, 9:15.

Der TSV Grünwinkel, ebenfalls Nachwuchs in der Mannschaft. Gegen sie darf man auch verlieren, was wir mit einem gewonnen Satz auch taten. 23:25, 25:23, 10:15. Dies war das letzte Spiel des Tages.

Zwei von drei Pflichtspielen gewonnen, wir arbeiten dran.


Alle Ergebnisse finden Sie unter:

www.indiaca-deutschland.de >DIL > Herren > 2010-2013 > 2013
Tabelle:

Pl. Mannschaft Lv. Sp. S U N Punkte Sätze Bälle Diff.
1 TVK Wattenscheid -- 9 9 0 0 18:0   18:1   471:363 108
2 TSV Grünwinkel BD 9 6 0 3 12:6   14:7   477:410 67
3 CVJM Bayreuth BY 9 6 0 3 12:6   12:8   449:436 13
4 Indiaca Bettendorf -- 9 5 0 4 10:8   12:9   468:465 3
5 CVJM Sylbach WD 9 5 0 4 10:8   13:11 502:495 7
6 TSG Blankenloch -- 9 5 0 4 10:8   12:11 477:470 7
7 CVJM Ichenheim BD 9 4 0 5   8:10   8:12 419:444 -25
8 CVJM Bindlach BY 9 3 0 6   6:12 10:12 475:471 4
9 CVJM Bornich WD 9 2 0 7   4:14   5:16 431:485 -54
10 CVJM Betzdorf WD 9 0 0 9   0:18   1:18 342:472 -130

 

Repost 0
Published by indiaca-sylbach.over-blog.de - in DIL
Kommentiere diesen Post
1. Mai 2012 2 01 /05 /Mai /2012 20:15

 

Viele knappe Spiele und der erste Sieg (aus Sicht der Damen)

Nachdem die Damenmannschaft Sylbach-Pivitsheide bereits am vergangenen DIL- Spieltag viele Spiele knapp verloren geben musste konnte am letzten DIL- Spieltag der erste Sieg errungen werden.

Nach einem knappen Spiel gegen Bayreuth (22:25 /16:25) und dem noch spannenderen Spiel gegen Köln (22:25/23:25), konnte das letzte Spiel gegen Gefrees-Streitau in 2 Sätzen mit 27:25 und 26:24 gewonnen werden. Wir hoffen damit die „Angst vorm Gewinnen“ überwunden zu haben und sehen den nächsten Spielen freudig entgegen.

Insgesamt konnte die DIL 2012 mit einem 5ten Platz (von 7) beendet werden. Besonders sticht dabei das Ballverhältnis von +3 heraus, resultierend aus vielen knappen Sätzen. So konnte z.B. gegen Team Deutschland (aus der Wertung genommen) ein Satz mit 21 Punkten beendet werden.

Für Sylbach-Pivitsheide spielten am 3ten Spieltag Carina Dilschmann, Maya Runte, Jana Scheffzik, Maika Kraska und Nina Biller. Vom Spielfeldrand unterstützte Johanne Geßner.

[Autor: SF]

 

Deutsche Indiaca Liga 2012: Aller guten Dinge sind 3 (aus Sicht der Herren)

Am 29.4. sind 3 Autos nach Kamen gefahren, um den 3. Spieltag der Deutschen Indiaca Liga zu spielen. In vertrauter Runde hat Lena Marquardt eingangs eine Andacht zum Thema Freude und Vertrauen im Glauben gehalten.

Unsere Herrenmannschaft spielte zu Beginn ein relativ schweres Spiel gegen CVJM Bayreuth, die bis dahin punktgleich mit uns waren. Mit fehlenden Zuspielern (Kai, Michael) galt es sicher mit dem uns zur Verfügung stehenden spielerischen Potenzial ins Spiel zu kommen und den Sieg einzufahren. Glücklicherweise funktionierte dies: 2:0 für Sylbach. 2:0 auch gegen den TV Eberbach, die sich trotz körperlicher Größennachteile sehr zäh zeigten. Gerade aus der Relegation aufgestiegen, müssen sie leider schon wieder als Tabellenvorletzer in die Relegation zurück.

Danach ein bisschen entspannen, essen, trinken, pfeiffen und anfeuern der Damenmannschaft.

(Pfaffenhofen/Kirchen/Söhnstetten/Mörsbach/Lautzenbrücken/Reichertshausen) <- ein Team ;-) lief dieses Wochenende als „Pfaffenhoffen“ mit „Reichertshauser“ Trikots auf. Mit einer gefühlten Durchschnittsgröße jenseits der 1.90m konnten sie nach einer spannenden und kräftezehrenden 3-Satz-Partie gegen CVJM Kamen bei uns kein Land gewinnen. Wir haben sie definitiv stärker eingeschätzt da das Team teilweise aus Gewinnern der Deutschen Eichenkreuz-Meisterschaft 2010 u. 2011 bestand

Bis dato also alles gut. Die abschließende Niederlage gegen unsere Freunde vom CVJM Kamen war verdient. Letze Woche (NDM) wir, diesmal sie die Sieger. Unsere fünf Spieler (Sam, Marc, Daniel, Fabi, Sebastian) liefen auf den letzten Energiereserven, wohingegen die Kamener als Ausrichter auf einen geschätzten Achter zurückgreifen konnten. Man muss sagen, dass sie deutlich stärker waren als auf der Norddeutschen Meisterschaft.

Turnierfazit: Wir haben an diesem letzten DIL-Spieltag 3 Spiele gewonnen. Im gesamten Turnierverlauf 3 Partien verloren. Uns damit unsere Vorjahresplatzierung erneut mit Platz 3 verteidigt.

Die Ergebnisse beider Klassen können auf Indiaca-Deutschland begutachtet werden.

[Autoren: DS/SB]

 

ps: Es gibt vom letzten DIL-Spieltag leider keine Bilder, da alle Spieler stets im Einsatz waren.

Repost 0
Published by indiaca-sylbach.over-blog.de - in DIL
Kommentiere diesen Post
1. April 2012 7 01 /04 /April /2012 22:30

Deutsche-Indiaca-Liga im Schul- und Sportzentrum Werreanger in Lage

Mit langer und intensiver Vorbereitungszeit wie jedes Turnier jedes Vereins, starteten wir am Samstagabend, den 24. März 2012 mit einem 2-stündigen Aufbau. Vier Felder + Imbiss uvm. waren Ausgang eines gelungenen Spieltags mit vollständigem Service.

Der Spieltag begann mit einem geistigen Input unter dem Thema: „Wenn Du willst, kannst Du...“ -  Auf der einen Seite ein Aussätziger, der nichts sehnlicher will, als von seiner Krankheit befreit zu werden und Christus auf der anderen Seite, der nichts sehnlicher will, als zu heilen und zu retten, was verloren geht.

DIL2012 (1)Spielbericht aus Sicht des Herren-Teams

Der sportliche Teil startete gegen unsere Freunde aus Bindlach. Ein Gegner, mit dem man rechnen muss, aber berechenbar bleibt. Das erste Spiel bedeutet immer zusammenfinden, weg von der kleinen Trainingshalle zu großen Wettkampfhallen. Dank schnellem Zugang zu vorhandenen Kapazitäten konnte das Spiel 2:1 (25:23 | 21:25 | 15:11)gewonnen werden.

Ein allzeit schwieriger Gegner – CVJM Ichenheim – ist nicht in Bestbestzung angetreten, trotzdem Bärenstark! Alter und das 3-Satz-Spiel zuvor gaben uns einen kleinen Vorteil, den wir dann im 2ten und 3ten Satz für uns entscheiden konnten(16:25 | 25:22 | 15:11). Ein ebenso kämpferischer Gegner wartete 2 Runden später auf uns. Der Unterschied zu Ichenheim, das Alter und ein Titel: „Aktueller Weltmeister“, unsere Spielkollegen aus Luxemburg-Bettendorf. Ihr Vorteil = Ihr Sieg(13:25 | 20:25)

Über den aktuellen Deutschen Meister brauch man eigentlich gar nicht sprechen, bislang ist noch kein Kraut gegen den TSV Grünwinkel gewachsen(21:25 | 19:25).

Heimvorteil heißt Spieler in rauen Mengen, heißt auch, auswärtige Teams mit einem Auto voll. So ist das letzte durchaus schöne Spiel gegen den CVJM Bornich mit einem abgegebenen Satz positiv für uns ausgegangen(25:19 | 20:25 | 15:12) nicht zu letzt durch einen langen Spieltag.

Für die Herren spielten: Kai, Daniel, Sebastian, Marc, Fabian, und Sam.

DIL2012Spielbericht aus Sicht des Damen-Teams:

Sowie an 80% der Indiacaspieltage immer schönes Wetter ist, so schien diesmal nicht nur die Sonne, nein, auch sind dieses Jahr zum ersten Mal die Damen in einer Spielgemeinschaft mit Pivitsheide in der „Bundesliga“ des Indiaca angetreten. Das heißt natürlich Erfahrung sammeln, Kräfte kompensieren und mit voller Konzentration dadurch maschieren, was uns auch fast (:D) gelungen ist.

Die Spiele sind wie folgt ausgegangen:

SG Syl/Pivi vs Grünwinkel 20:25 | 16:25

SG Syl/Pivi vs Indiaca Malterdingen 7:25 | 10:25

SG Syl/Pivi vs Bindlach 24:26 | 7:25

Man muss wissen, dass Team Deutschland(Außerhalb der Konkurrenz) eine Hauptangreiferin abgezogen hat.

Für die Damen spielten: Salo, Carina, Maya, Nina, Jana, Steffi und Verena

Jojo wie bereits erwähnt Team D.

Danksagungen:

  • Alle Teams - für selbstverständliches fairplay
  • Den Johannitern - für ihr Präsenz.
  • Dagmar - für die komplette Leitung des Verpflegungsstandes.
  • Markus - Gesamtturnierleitung
  • Kai - Kopf der Vorbereitung des Spieltags in Lage.
  • Gott - Der Wege geht, die wir nicht verstehen, aber die wir in vollem Vertrauen mit Ihm gehen dürfen.

DIL Teil 2 mit Gesamtergebnissen erscheinen nach dem 29. April 2012

Repost 0
Published by indiaca-sylbach.over-blog.de - in DIL
Kommentiere diesen Post
11. Mai 2011 3 11 /05 /Mai /2011 22:14

 

  Am Sonntag 8. Mai 2011 stand der letzte der 3 Spieltage der Bundesliga im Indiaca an. Da TSV Grünwinkel 2 verletzungsbedingt nicht antreten konnte, hatten wir ein gewonnenes Spiel mehr und 3 Gegner, die es zu schlagen galt.

Der neue Spielplan führte durch CVJM Ichenheim, TSV Grünwinkel 1 und zu guter letzt Indiaca Bettendorf(Luxemburg).

  Obwohl der erste Satz gegen Ichenheim (25:18) deutlich war, verloren wir die letzten beiden (20:25 und 12:15). Wobei gerade die letzten 2-3 Punkte ärgerlich waren, weil sie in Serie davon liefen. Kleine Pechsträhne an der falschen Stelle.

 

  TSV Grünwinkel 1 macht in sofern eigentlich immer Spaß, weil man hier einen Gegner hat, mit dem man sich wirklich messen kann. Die Ergebnisse aus der Vergangenheit waren zum Teil schlimmer, somit kann man mit diesen zum Teil knappen Ergebnissen(20:25 und 23:25) sehr zufrieden sein.

  Dass Indiaca Bettendorf auf einmal gegen uns eine Glückssträhne hatte konnten wir schlecht ahnen(28:30, 25:20 und 10:15).

 

Wie man sieht, war TSV Grünwinkel 2 die einzige Mannschaft die wir an diesem Tag kampflos geschlagen haben.

    Das muss aber nichts heißen; Schließlich fehlte uns ein wichtiger Angreifer, den wir mit Vereinsfreund Florian Hostadt (TVK Wattenscheid) ersetzt haben, der uns seid Beginn der Bundesliga im Februar begleitet hat.

 

Die Ergebnisse zeigen, dass in der Bundesliga des Indiaca jeder jeden schlagen kann. Letztlich machen es Konzentration und Taktik aus, den Sieg nach Hause zu fahren.

dil2011 03

(Foto von links: Cora, Sam, Kai, Sebastian, Steffi, Christoph, Daniel, Jenny, Jana, Verena und Florian.)

  Wir sind nicht alleine angereist, sondern haben diese in Hummel-Trikots gekleideten hübschen jungen Damen dabei gehabt. Als CVJM Pivitsheide gewann dieser gegen TSV Enzweihingen kampflos. Ein dankbarer Gegner war ebenso CVJM Gefrees-Streitau für die jungen Spielerinnen(25:12 und 25:17). Die eher undankbaren Gegner kamen dann mit dem CVJM Bayreuth(12:25 und 18:25), CVJM Köln (25:15 und 25:9). Alles langjährig erfahrene Spielerinnen, gegen die diese erst in den nächsten Jahren eine Chance hat.

Die Herren des CVJM Sylbach landeten im Gesamtergebnis auf Platz 4, der CVJM Pivitsheide auf Platz 7.

 

Der CVJM Sylbach dankt in jeglicher Hinsicht den Ausrichtern und jedem fairen Spieler, denn das macht Indiaca so wertvoll. Wir danken ebenso dem, der von sich sagt, "Ich bin, der ich bin...", nämlich Gott, Vater von Jesus Christus. Denn er hat uns bewahrt auf den langen Fahrten, den Spielern vor schweren Verletzungen und für die guten Inputs. Er hat durch seinen Sohn den Weg zum Vater ermöglicht und das ist viel mehr Wert als jede Platzierung in egal welcher Sportart.

Repost 0
Published by indiaca-sylbach.over-blog.de - in DIL
Kommentiere diesen Post
1. April 2011 5 01 /04 /April /2011 10:13

Ein Männerabend, ein Herrenspieltag, die Bundesliga des Indiaca,

  dil2011 01

lange ersehnt und immer vorne dabei, der CVJM Sylbach in der Deutschen Indiaca Liga. An diesem Wochenende in Hollfeld. Der Abend zuvor wurde in der DJH in Bayreuth verbracht mit geselligem Abendessen und einer Runde Deutschland gegen Kasachstan.

 

Frisch ausgeschlafen und mit gutem Frühstück zogen wir los. Der GoDi handelte über die Witwe die weniger gegeben hat, als die Reichen und dennoch mehr gegeben, als die Reichen, da sie alles gab, was sie hatte.

 

Erzielten Tagesergebnisse:

CVJM Sylbach CVJM Bornich 25:22 25:19
CVJM Sylbach CVJM Bayreuth 25:15 25:22
CVJM Sylbach SG Söhnstetten/Pfaffenhofen 25:22 25:21
SG Gefrees/Speichersdorf CVJM Sylbach 21:25 23:25
CVJM Sylbach CVJM Kamen 25:10 18:25 19:21

 

Aktueller Tabellenstand:

Pl. Mannschaft Lv. Sp. S U N Punkte Sätze Bälle Diff.
1 CVJM Kamen WD 5 5 0 0 10:0   10:5   294:280 14
2 TSV Grünwinkel 1 BD 4 4 0 0 8:0 8:0 201:122 79
3 CVJM Ichenheim BD 4 4 0 0 8:0 8:1 213:166 47
4 CVJM Sylbach WD 5 4 0 1 8:2 9:2 262:221 41
5 TSV Grünwinkel 2 BD 5 3 0 2 6:4 7:6 253:275 -22
6 CVJM Bornich WD 9 3 0 6   6:12   8:12 427:428 -1
7 SG Söhnstetten/Pfaffenhofen 9 3 0 6   6:12   8:13 417:458 -41
8 SG Gefrees/Speichersdorf BY 5 2 0 3 4:6 5:7 231:257 -26
9 CVJM Bayreuth BY 5 0 0 5   0:10   2:10 236:270 -34
10 Indiaca Bettendorf -- 5 0 0 5   0:10   1:10 207:264 -57

 

dil2011 02Die Teilnehmer mit 9 Spielbegegnungen haben Ihre Liga bereits hinter sich. Für die, die am 27.03.11. ihren ersten Spieltag hatten folgt der letzte Spieltag mit herausragenden Gegnern und durchaus spannenden Begegnungen am 08.Mai 2011 in Kamen.

Wir wünschen den verbleibenden Teilnehmern weiterhin viel Erfolg, faire Wettkämpfe und vor allem Verletzungsfreie Spiele.

Repost 0
Published by indiaca-sylbach.over-blog.de - in DIL
Kommentiere diesen Post

Indiaca In Sylbach

  • : Blog von indiaca-sylbach.over-blog.de
  • Blog von indiaca-sylbach.over-blog.de
  • : Um die Sportabteilung des CVJM Sylbach weiter vorzustellen, soll der Blog mehr Einsicht und Informationen bieten.
  • Kontakt

Trainingszeiten

 Jugendliche 12 - 16 Jahre :
Montags 17.00 - 19.00 Uhr,

Damen ab 17 Jahre:
Montags 19:00 - 21:00

Erwachsene ab 17 Jahre :
Donnerstags 20.00 - 22.00 Uhr,

 

Turnhalle

Grundschule Waddenhausen
Altdorferstraße 60
32791 Lage